Der Neue Ursprung der Welt …

Der Neue Ursprung der Welt

 

 

 

Online-Vernissage:

Der Neue Ursprung der Welt
von Raphael Stella

Die heilige Kraft
weiblicher Sexualität

 

Gustave Courbets
L’Origine du Monde
in neuer Interpretation:

La Nouvelle Origine du Monde

 

 

Die aktuelle Online-Vernissage:

La Nouvelle Origine du Monde/
Der Neue Ursprung der Welt/
The New Origin of the World

von Raphael Stella
(2012)


 

Der Berliner Künstler Raphael Stella, spezialisiert auf spirituelle Kunst und
heilige/heilende Symbolik, hat eine der berühmtesten erotischen Ikonen der
Kunstgeschichte – den weiblichen Akt aus Gustave Courbets L’Origine du Monde
(Der Ursprung der Welt – 1866) – erstaunlich frisch interpretiert.


Stellas neues Werk ist eine visuelle Initiation in die
magische Kraft femininer sexueller Energie.

 

In Stellas Oil Painting „La Nouvelle Origine du Monde“ („Der Neue Ursprung
der Welt“/“The New Origin of the World“) zeigt Courbets „Madame X“ auch
weiterhin freizügig ihre üppigen Formen. Stella hat sie jedoch von ihrem –
1866 noch zeittypischen – üppigen „Busch“ befreit. Dadurch – und durch
raffinierte Texturen auf nackter Haut – entfaltet das Bild jetzt eine sehr direkte
kraftvoll-energetische Aura.
Das Werk ist angelegt als subtile visuelle Initiation
in die magische Kraft weiblicher Sexualität, die Himmel und Erde als
ewige Verheißung natürlich in sich vereint.

 

Bei dem im Bild dargestellten Aktmodell handelt es sich übrigens um eine
Anonyma, vermutlich um Joanna Hiffernan, eine junge Frau,
mit der Courbet häufig zusammenarbeitete.

 

Wer Courbets Original kennt, wird von Stellas Hommage – gemalt im
postmodern-romantischen Stil, mit provokanter „Intimrasur“ – im ersten Moment
vielleicht sogar schockiert sein. Bei genauerem Hinsehen versetzt das Bild
den Betrachter aber in eine sehr angenehme Trance und lässt ihn lächeln.

 

Es ist sehr schwer, seinen Blick wieder abzuwenden. Das Bild nimmt den Betrachter
in Bruchteilen von Sekunden gefangen. Man will es immer wieder ansehen.

 

„Der Neue Ursprung der Welt“ ist im Moment
in einer Online-Vernissage zu sehen

Stella widmet sich als spiritueller Künstler vor allem archetypischer Symbolik
und der Kraft der Archetypen zur Initiation und zur Heilung.
„Der Neue Ursprung der Welt“ zeigt, wie sich spirituelle und sexuelle Energie
zu einer großen Kraft vereinen, zu einer heiligen archetypischen Kraft,
die den Betrachter unmittelbar in ihren Bann zieht.

 

 

Die Online-Enzyklopädie Wikipedia interpretiert
schon den Titel des Original-Gemäldes
„Der Ursprung der Welt“ ganz und gar metaphysisch:

 

„Der Titel wurde vielfach als metaphysische Anspielung aufgefasst. Der Mensch ist in dieser Perspektive der Ursprung der geordneten „Welt“ (monde), im Gegensatz zu der wilden Ursprünglichkeit der „Erde“ (terre). Ist der Mensch Daseinsgrund eines die „Erde“ transzendierenden und beherrschenden Netzes von sozialen Ordnungen und Ortungen, so ist der weibliche Schoß im Wortsinn der „Ursprung der Welt“. Die „Polarität von Welt und Erde“ diente der deutschen Mystik als Manifestation des Gegensatzes von „Geistig-Seelischem“ und „Physisch-Materiellem“. Die Welt gründet sich auf die Erde und die Erde durchragt die Welt. Der Begriff „Welt“ steht dabei für die „Unverborgenheit des Seienden“ (Aletheia). „Erde“ ist das „zu nichts gedrängte Hervorkommen“ des „ständig Sichverschließenden und Bergenden“. Diesen „Streit zwischen Welt und Erde“, den Heidegger 1936 als „Ursprung des Kunstwerks“ bezeichnen sollte, scheint hier bereits angelegt. Die „Welt“ gilt als Daseinsgrund von „Wahrheit“ und „Wirklichkeit“, der Mensch erscheint somit als deren „Ursprung“. Auch auf die Unverborgenheit des Seienden und Werdenden im Sinne der Aletheia (griech. Wahrheit) könnte die Explizitheit der Darstellung anspielen.“
Weitere Details über Courbets Original
finden Sie hier bei Wikipedia:

Der Ursprung der Welt.

 

 

Gustave Courbets Original hängt – im Format 46 x 55 cm – im Pariser
Musée d’Orsay. Im identischen Format hat Raphael Stellas sein Bild
„La Nouvelle Origine du Monde“ – ebenfalls mit Ölfarben auf Leinwand –
angelegt. Stella überträgt die urtümliche Kraft des Originals mit
faszinierender Frische und Vitalität auf den zeitgenössischen Betrachter
und hebt die Kraft des Originals auf eine neue Ebene.

 

Der Wert des Original von Gustave Courbet wird auf mehrere Millionen Euro
geschätzt. Das Original von Raphael Stella ist – zumindest für den ersten
Käufer – im Moment noch für 25.000 Euro zu haben.


Weil das Bild „Der Neue Ursprung der Welt“ aber einfach viel zu schön ist,
um nur einem einzigen wohlhabenden Sammler zu gehören, bietet Stella sein
Werk im Moment auch als Original-Druckgraphik in limitierter Auflage an –
weltweit 333 Exemplare … Die Druckgraphik auf Künstler-Leinwand (signiert,
nummeriert und im gleichen Format wie das Original) können sich
Sammler, Kunst-Freunde sowie Liebhaber von Gustave Courbet und
Raphael Stella jetzt für wirklich nur 375,- Euro sichern – solange der Vorrat reicht.
Optisch ist die hochwertig verarbeitete Original-Graphik auf Künstler-Leinwand
vom Original übrigens nicht zu unterscheiden.


Bei Interesse nutzen Sie bitte das Bestell-Formular unten auf dieser Seite.
Wir liefern aufgrund der streng limitierten Auflage
maximal 3 Exemplare pro Besteller. Das Bild eignet sich auch als
ungewöhnliches Geschenk mit Wertsteigerungs-Faktor.



Bei Wikipedia lesen wir über Courbets Werk:


„Gustave Courbet malte das Bild „Der Ursprung der Welt“ 1866 als Auftragsarbeit für den türkischen Diplomaten und Kunstsammler Halil Şerif Paşa, der neben anderen Aktbildern Courbets auch „Das türkische Bad“ von Jean-Auguste-Dominique Ingres besaß. Unklar ist, wer die Abgebildete war. Hierfür kommt neben der Geliebten von Khalil Bey vor allem Joanna Hiffernan in Frage, welche Courbet mehrfach als Aktmodell zur Verfügung stand. Während Khalil Bey die anderen Aktbilder seiner Sammlung in seinem Salon auch Besuchern zeigte, hielt er das Bild „Der Ursprung der Welt“ vor Gästen verborgen. Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten musste Khalil Bey 1868 seine Kunstsammlung versteigern.“

 


Und weiter:

 

„1955 kaufte der Psychoanalytiker Jacques Lacan das Original aus unbekannter Privathand. Er und seine Frau, die Schauspielerin Sylvia Bataille, hängten es in ihrem Landhaus in Guitrancourt auf. Aber auch dort wurde es den Blicken der Öffentlichkeit entzogen: Lacan bat seinen Stiefbruder André Masson, ihm einen verschiebbaren Doppelrahmen dafür zu bauen, der vorn ein anderes Gemälde zeigen würde. Masson malte daraufhin eine Landschaft, die exakt der Linienführung des Originals folgte. Um den Surrealismus dieser Version zu verstärken, trug es denselben Namen („L’Origine du monde“).

Erst mit Lacans Tod 1981 tauchte das Bild wieder auf und gelangte zunächst wieder nach Frankreich. Im Brooklyn Museum in New York City wurde es 1988 dann erstmals öffentlich präsentiert. Seit 1995 wird es im Musée d’Orsay in Paris ausgestellt.“

 

 

Achtung – aktueller Sonderpreis
nur für Besucher dieser Online-Vernissage:

Vernissage-Besucher können die Original-Druckgraphik
„Der Neue Ursprung der Welt“ direkt hier bestellen
und sparen im Moment: 100 Euro!

 

 

Ja:
1 Exemplar aus der limitierten Auflage
können Sie im Moment hier noch
für nur 275,- (statt 375,-) Euro bestellen.
Nutzen Sie direkt das Formular unten.

 

 

 

 

Hier noch einmal die
Details zum Bild im Überblick:

La Nouvelle Origine du Monde/
The New Origin of the World/
Der Neue Ursprung der Welt
von
Raphael Stella

 

Original-Druckgrafik in Farbe
auf Künstler-Leinwand
Vom Künstler signiert, nummeriert,
und von Hand betitelt:
„La Nouvelle Origine du Monde“

 

Format: 46 x 55 cm (originalgetreu)
Auflage: 333 Exemplare weltweit

 

Ihr Stichwort für die Bestellung der Druck-Graphik
„La Nouvelle Origine du Monde“ mit dem Formular unten:

Bestellung:
„La Nouvelle Origine du Monde“ zum vergünstigten Online-Vernissage-Preis,
für nur 275,00 Euro (Ersparnis: 100 Euro) plus Versandspesen*.

 

*Versandspesen pro Sendung (nicht pro Bild!):

* Innerhalb Deutschlands: 17,50 Euro
* EU/Schweiz: 29,50 euro
* Übersee: auf Anfrage

 

Gesamtpreis pro Bild bei Lieferung nach

* Deutschland: 292,50 Euro
* EU/Schweiz: 304,50 Euro


Auf Wunsch liefern wir Ihre hochwertige Druck-Graphik auf Künstler-
Leinwand bereits aufhängefertig mit Keilrahmen (Naturholz, für einen
homogenen Gesamteindruck komplett bespannt). Falls Sie diese
professionelle Rahmung wünschen, addieren Sie zum Bildpreis bitte 49 Euro
pro Exemplar und ergänzen Sie bei Ihrer Bestellung bitte das Stichwort
„mit Rahmen“. Falls Sie keine Rahmung wünschen und das Stichwort
„mit Rahmen“ bei Ihrer Bestellung nicht nennen, erhalten Sie Ihr Bild auf
Leinwand, gerollt in einer Versandröhre. Bitte beachten Sie, dass eine
professionelle Rahmung in einer Galerie Ihres Vertrauens erheblich höhere
Kosten verursachen kann – wir empfehlen Ihnen daher die Lieferung des
Bildes aufhängefertig auf Keilrahmen gezogen.

 

Bestellen Sie jetzt hier,
im Moment noch mit Rabatt!

 

 

Ihre Bestellung geht an:
Dr. Hans-J. Richter, Berlin

 

Vorname *:

Nachname *:

Strasse:

PLZ

Ort:

Ihre Email *

* = Pflichtfelder

Hier bitte Text einfügen:

AGB und Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen

Anti-Spam-Garantie: Wir geben Ihre Adresse niemals an Dritte weiter!