In der kraftvollsten und sichersten Form
der Transformations-Therapie nach Raphael Stella
geht der Klient in eine bewusste Kooperation mit
seinem „Heilenden Selbst“ – dadurch werden
Wunder möglich, denn das „Heilende Selbst“
transzendiert die RaumZeit-Realität und
greift ganz natürlich auf das Feld der
unbegrenzten Möglichkeiten zu:

 

 

Mit authentischen Fallbeispielen aus ihren transformativen 7-Tage-Trainings zeigen die Macher des HeilGeheimnis aktuell, wie Sie in Kooperation mit Ihrem „Heilenden Selbst“ selbst schwierigste Probleme lösen können.

Die ersten Fallbeispiele sind gerade freigeschaltet worden:

 

*Diagnose Brustkrebs:
Bei über 75.000 Frauen wird in jedem Jahr allein

in Deutschland Brustkrebs diagnostiziert – etwa jede
zehnte Frau ist irgendwann davon betroffen.
Warum die Standard-Behandlung der
Schulmedizin so oft versagt.

 

*Burn-out-Syndrom:
So aktivieren Sie Ihr
„Heilendes Selbst“
zur Selbstheilung.

 

*Migräne ist oft psychosomatisch bedingt.
Dennoch wird Migräne als chronische Krankheit
in der Schulmedizin vorzugsweise mit
Medikamenten behandelt. Das ist auf Dauer
natürlich keine Lösung, schon gar keine
Heilung. Gibt es eine alternative Lösung?

 

 

Die transformativen 7-Tage-Trainings für 1 – 3 Personen finden weltweit statt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Weitere Fallbeispiele aus dieser Arbeit folgen von nun an regelmäßig – einfach ab und zu mal vorbeischauen!

Dieses geniale System, das in den letzten 3 Jahren entwickelt und konsequent vervollkommnet wurde, hat der Heiler und Philosoph Hippokrates inspiriert. Hippokrates‘ Motto war:  „Es gibt keine unheilbaren Krankheiten – es gibt nur unheilbare Menschen!“

Und das stimmt, ja, es stimmt tatsächlich! Aber worin genau liegt eigentlich der Unterschied?

 

 

Weitere aktuelle Fallbeispiele aus der
Arbeit mit dem Heilenden Selbst
finden Sie hier – die Arbeit lässt
sich ideal auch mit SoulHealing
in Eigenregie kombinieren:

 

 

 

 

*Digitaler Burnout:
Hilft Digital-Detox oder doch eher
eine nachhaltige spirituelle Lösung?

 

*Chronische Krankheiten:
Allein in Deutschland leidet rund 40 Prozent

der Bevölkerung unter chronischen Krankheiten –
viele davon sind psychosomatisch verursacht
und gelten im etablierten Medizinbetrieb
zu Unrecht als „nicht heilbar“

 

*Vulvodynie:
Allein in Deutschland leiden rund 20 Prozent

der Frauen permanent oder zeitweise unter Schmerzen
während oder nach dem Geschlechtsverkehr –
Vulvodynie ist häufig
psychosomatisch verursacht,
wird jedoch oft nur mit Schmerzmitteln behandelt

 

*Borreliose-Symptome nach
Therapie mit Antibiotika:
Mediziner diagnostizieren immer häufiger
chronische „psychosomatische Borreliose“ – wieso?